Franchise Rockstars: Marcel Kluge, ISOTEC

Franchise Rockstars: Marcel Kluge, ISOTEC

Heute haben wir ein bereits bekanntes Franchisesystem hier bei uns im Interview: ISOTEC.
Doch statt wie √ľblich √ľber das Franchisesystem zu sprechen, was der Gesch√§ftsf√ľhrer Horst Becker bereits bei Franchise Rockstars getan hat, sprechen wir heute √ľber die Bedeutung von Marketing f√ľr Unternehmen und Franchisesysteme.
Der Leiter der Marketing-Abteilung Marcel Kluge erkl√§rt, wie man eine Marke richtig aufbaut, welche Prozesse daf√ľr n√∂tig sind und wie man diese Marke einpr√§gend am Markt etabliert.

Ein tolles Interview mit hilfreichen Tipps vom Profi!

 

Links:

Interview mit Horst Becker

ISOTEC

ISOTEC Franchise

ISOTEC Zentrale

Rockstar:

Scooter

Lieblingsbuch:

Sorge dich nicht – lebe!

 

Marcel Kluge – Marketingleitung bei ISOTEC

„Der Facettenreichtum des Marketing begeistert mich. In den verschiedensten Bereichen und Medien konnte ich Erfahrungen sammeln, die ich nun als Marketingleiter b√ľndle. Gemeinsam im Team bespielen wir die f√ľr ISOTEC relevanten Kommunikationskan√§le. Die Positionierung und strategische Ausrichtung der Marke liegen mir besonders am Herzen.“

Mit diesem Zitat beschreibt Marcel Kluge seine T√§tigkeit bei ISOTEC. Als Marketingleitung koordiniert und √ľberwacht er alle Marketing Ma√ünahmen und Strategien, um die bereits etablierte Marke ISOTEC mit den relevanten Kommunikationskan√§len weiter zu aus- und aufzubauen.

 

Doch was macht eine starke Marke √ľberhaupt aus?

Marcel definiert eine Marke als Strahlkraft mit einer starken Aussage nach au√üen – sprich an den Kunden. Es sollte das Ziel eines jeden Unternehmens sein, dessen Ziel sichtbar zu machen und zu vermitteln, wof√ľr das Unternehmen steht.
Gleichzeitig dient eine starke Marke auch als Qualitätssiegel, welches dem Verbraucher die gleichbleibende Qualität eines Produktes garantieren soll.

Bei ISOTEC beispielsweise steht neben h√∂chster Qualit√§t und Handwerkskompetenz der Kunde und die Transparenz im Vordergrund. Nicht zuletzt soll durch das Auftreten der Marke das Image des Unternehmens unterst√ľtzt und stetig aufrechterhalten bzw. aufgebaut werden.

Im Interview stellt der Marketingleiter einen tollen Vergleich auf: Eine starke Marke ist vergleichsweise mit einer Person mit aussagekräftigem Charakter, eigener Persönlichkeit und einprägendem Aussehen.
Um diesen Charakter jedoch professionell und einprägsam nach außen zu tragen, ist es absolut erforderlich, die Eigenschaften und Werte in allen Kanälen gleich und kontinuierlich nach außen zu tragen.
Hier hilft eine klare Definition von Markenkern, Markennutzen und Markenpersönlichkeit, welche bestenfalls ALLE zugehörigen Partner kennen und umsetzen.

 

Absolut ausschlaggebend: Das Corporate Design

Das Corporate Design dient hier als Dreh- und Angelpunkt des Marketings. Es impliziert eine einheitliche Definition f√ľr die Farbe, die Elemente und dessen Positionierung, Schriften, Fotos uvm. Ist dieses Corporate Design einmal gefunden bzw. definiert, sollte es zu 100% zur Marke passen und auf dessen Werte einzahlen.

In einem gro√üen Franchisesystem wie ISOTEC mit aktuell weit √ľber 100 Standorten kommen nat√ľrlich unglaublich viele Vorstellungen und Geschm√§cker zusammen, f√ľr die es quasi unm√∂glich ist, auf einen Nenner zu kommen.
Folglich ist es unumg√§nglich wie auch logisch, die drei genannten Markenelemente (Kern, Nutzen und Pers√∂nlichkeit) gemeinsam mit den Partnern auszuarbeiten und viel wichtiger noch: Sie daf√ľr zu begeistern, sodass sie die Ma√ünahmen aus eigener √úberzeugung ein- und umsetzen.

 

Wir danken Marcel f√ľr das tolle Interview und hoffen, dass wir euch damit wertvolle Tipps f√ľr eine starke und tolle Marke geben konntet!

Bleibt gesund,

eure Franchise Rockstars!

 


(*) Affiliate-Link:
Wenn Du auf so einen Verweislink klickst und √ľber diesen Link einkaufst, bekomme ich von Deinem Einkauf eine Provision. F√ľr Dich ver√§ndert sich der Preis nicht.

Franchise Talk Folge 02: Das passende Franchisesystem finden

Franchise Talk Folge 02: Das passende Franchisesystem finden

Im Letzten „Franchise Talk“ ging es darum, warum es sich lohnt, sich mit einem Franchisesystem selbstst√§ndig zu machen. Neben f√ľnf Gr√ľnden, die f√ľr Franchise sprechen, haben wir uns am Ende die Frage gestellt, wer eigentlich ein geeigneter Franchisenehmer ist. Ein kurzer R√ľckblick: Grunds√§tzlich ist Franchise f√ľr jeden interessant, der ein Unternehmertyp ist, sich f√ľr etwas begeistern kann und auch bereit ist, Verantwortung zu √ľbernehmen.

Heute gehen wir einen Schritt weiter und sprechen dar√ľber, wie Du ein Franchisesystem findest, welches perfekt zu Dir passt.

Viele M√∂glichkeiten – √ľber 1.000 Franchisesysteme in Deutschland

Wenn Du Dich ernsthaft mit dem Gedanken befasst, Franchisenehmer zu werden, befindest Du dich an einem der wichtigsten Punkte Deiner beruflichen Laufbahn. Denn jetzt geht es darum, Dich f√ľr ein Franchisesystem zu entscheiden, mit dem Du schlicht und einfach erfolgreich sein kannst.

In Deutschland gibt es √ľber 1.000 Franchisesysteme, also eine Vielzahl an M√∂glichkeiten, die Dich vor die ber√ľhmte Qual der Wahl stellen. Eine Entscheidung muss sehr gut √ľberlegt sein, da die Vertr√§ge in der Regel eine Laufzeit von mehreren Jahren haben und hohe finanzielle Risiken die Folge sein k√∂nnen.

Um als Franchisenehmer langfristig erfolgreich und motiviert zu sein, solltest Du nat√ľrlich eine gewisse Affinit√§t zum Produkt und zur jeweiligen Branche mitbringen, denn es geht hier um Dein Unternehmen. Und damit solltest Du dich ja schlie√ülich gerne besch√§ftigen.

Wie kann ich mir einen √úberblick √ľber die Franchisesysteme auf dem Markt verschaffen?

Sollte Dir noch nicht ganz klar sein, mit welchem System Du als Franchisepartner starten m√∂chtest, gibt es nat√ľrlich auch M√∂glichkeiten, sich genau zu informieren.

Hierzu gibt es zum einen verschiedene Online-Portale, wo Du Dir einen guten √úberblick √ľber Franchisesysteme und deren M√∂glichkeiten verschaffen kannst.

Zum anderen gibt es auch spezielle Franchiseberater, die Dich bei der Entwicklung von Ideen und deren Umsetzung unterst√ľtzen, wenn es um Franchise geht. In unserem Podcast Franchise Rockstars haben wir z. B. bereits Interviews mit Stephan Neuschulten von Neuschulten Unternehmensberatung in Wuppertal oder Thomas Kremer von Global Retail Solutions. Hier lohnt sich auf jeden Fall eine Kontaktaufnahme.

Der Blick ins Franchisesystem Deiner Wahl

Wenn Du ein System gefunden hast, welches Dir zusagt, empfehlen wir, sich neben der Zentrale auch mit deren Partnern zu beschäftigen.

Damit Du wirklich einsch√§tzen kannst, wie dein Alltag als Franchisenehmer aussehen wird, bieten sich Praktika bei bereits bestehenden Partnern an. Wenn Du es mit einem offenen und ehrlichen System zu tun hast, sollte dies kein Problem darstellen und dir ausschlaggebende Eindr√ľcke liefern.

Bevor Du einen langfristigen Franchisevertrag unterschreibst, solltest Du versuchen, so viel wie m√∂glich √ľber das System zu erfahren. F√ľhre Gespr√§che und begleite nach M√∂glichkeit bestehende Franchisenehmer in deren Alltag, so oft es geht.

Die Wahl f√ľr ein geeignetes Franchisesystem sollte gut √ľberlegt sein, doch es scheint schwieriger als man denkt.
Das Bauchgef√ľhl leitet Dich in der Regel gut und wird Dir bei der Wahl nach einem passenden System zur Seite stehen.
Und eine gut strukturierte Suche lohnt sich, denn ist das passende System einmal gefunden, steht der Selbstständigkeit nichts mehr im Wege!

Franchise Talk Folge 01:  5 Gr√ľnde, sich mit einem Franchisesystem selbstst√§ndig zu machen

Franchise Talk Folge 01:
5 Gr√ľnde, sich mit einem Franchisesystem selbstst√§ndig zu machen

In der heutigen Sonderfolge drehen wir den Spieß um: Lars wird von unserem Mitarbeiter Sebastian Schulze interviewt und beantwortet eingetroffene An- und Nachfragen von potentiellen Franchisepartnern rund um das Thema Franchise.

Er verr√§t Euch 5 ma√ügebliche Gr√ľnde, weshalb es sich lohnt, Franchisenehmer zu werden und sich mit einem Franchisesystem selbstst√§ndig zu machen.

Höre hier direkt ins Interview Рviel Spaß!

 

Den Wunsch sich selbstst√§ndig zu machen haben viele. Der ein oder andere zuk√ľnftige Firmengr√ľnder hat dazu auch direkt eine passende Idee mit einem tollen Produkt und Konzept. Es gibt aber auch viele, die das Zeug zu einem spitzen Unternehmer haben aber noch nicht genau wissen, womit Sie in die Selbstst√§ndigkeit starten k√∂nnen. Und mal Hand aufs Herz‚Ķ Das ist auch in Ordnung, denn man kann das Rad ja auch nicht immer neu erfinden. Daher nennen wir Dir heute f√ľnf Gr√ľnde, Franchisenehmer zu werden und Dich mit einem Franchisesystem selbstst√§ndig zu machen.

 

1. Die Erfolgswahrscheinlichkeit f√ľr den Franchisenehmer

Hast Du dich f√ľr ein gutes Franchisesystem entschieden, √ľbernimmst Du ein Konzept, welches bereits erprobt ist. Ein System mit vielen Standorten kann z.B. bedeuten, dass die Marke bei Deinen zuk√ľnftigen Kunden bereits bekannt ist und angenommen wird. Das gibt Dir Sicherheit und die Erfolgswahrscheinlichkeit, weitere Kunden zu gewinnen, steigen.

Dazu gibt es √ľbrigens interessante Statistiken. Von allen neu gegr√ľndeten Unternehmen, also Startups, √ľberleben nur ca. 20% die ersten drei Gesch√§ftsjahre. Deutlich anders ist es im Franchisebereich. Hier sind es ca. 80%, die die ersten drei Gesch√§ftsjahre √ľberstehen.

Das richtige Franchisesystem kann Dir also eine relativ hohe Erfolgswahrscheinlichkeit bieten, da Dir ein gut funktionierendes Konzept oder eine starke Zentrale enorm helfen. Dir muss aber trotzdem immer bewusst sein, dass Du als Unternehmer f√ľr Deinen Erfolg selbst verantwortlich bist.

2. Du bist nicht allein mit Deinem Franchiseunternehmen

Innerhalb eines Franchisesystems wirst du Unternehmer kennenlernen, die die gleichen Interessen aber auch Sorgen haben, wie Du. Da man sich weniger als Konkurrenten sieht, gibt es die Möglichkeit vieles relativ offen zu bereden, was Dir ganz klar hilft und auch einfach guttut.

Nat√ľrlich ist die Art, wie man kommuniziert, welcher Umgang miteinander gepflegt wird usw. auch abh√§ngig vom System und der jew. Zentrale. Generell wirst Du Dich als Franchisenehmer aber wesentlich mehr mit gleichgesinnten austauschen k√∂nnen, als ein komplett eigenst√§ndiger Startup-Gr√ľnder, der unter Umst√§nden ganz auf sich allein gestellt ist.

3. R√ľckendeckung durch die Franchisezentrale

Wie gesagt, als Unternehmer bist Du nat√ľrlich selbst f√ľr Deinen Erfolg verantwortlich. Einige wichtige Dinge sind in einem Franchisesystem aber einfach schon erledigt, wie z.B. Marketing, Qualit√§tssicherung oder bestimmte Prozesse. Das verschafft Dir also Freiraum, um dich auf den Aufbau Deines Unternehmens zu konzentrieren.

4. Schneller im Geschäft durch vielfach erprobtes Franchisesystem

Dieser Punkt ist eine Folge von den bisher genannten Themen. Wenn Du in die Selbstständigkeit startest, ist es wichtig, schnellstmöglich einen Kundenstamm aufzubauen und dadurch Umsatz zu generieren. Seien wir ehrlich, umso schneller bzw. einfacher das geht, desto besser. Ein gutes Franchisesystem kann Dir dabei helfen und alles beschleunigen, wenn Du die Produkte, Strukturen, Prozesse usw. nutzt, die bereits erprobt sind.

5. Größtmögliche Selbstsicherheit als Franchisenehmer

Ein erfolgreicher Start mit einem Franchisesystem wird Dir die Selbstsicherheit geben, die Du als Unternehmer brauchst. Es gibt viele, die die Fähigkeit haben, ein toller Unternehmer zu sein, sich aber nicht trauen. Dabei gibt es eigentlich genug Möglichkeiten. In Deutschland gibt es mehr als 1.000 Franchisesysteme, in den unterschiedlichsten Größenordnungen. Es gibt sogar Systeme, mit denen man nebenberuflich in die erste Selbstständigkeit starten kann. Das kann auch ein toller Weg sein, erste Erfahrungen zu sammeln und darauf aufzubauen.

 

Wer ist eigentlich ein geeigneter Franchisenehmer?

Es gibt nicht den einen speziellen Typ, der sich als Franchisenehmer eignet. So unterschiedlich die verschiedenen Systeme sind, so unterschiedlich sind auch die Menschen, die sich mit ihnen selbstst√§ndig machen. Wir treffen immer wieder Unternehmer mit ganz unterschiedlichen Lebensl√§ufen, die mit den verschiedensten Systemen erfolgreich sind. Zumindest eine Gemeinsamkeit erkennen wir aber immer wieder. Sie alle k√∂nnen sich f√ľr ihre Sache begeistern. Wenn Du das auch kannst und ernsthaft mit dem Gedanken spielst, Dich selbstst√§ndig zu machen, lohnt es sich, wenn Du dich n√§her mit dem Thema Franchise besch√§ftigst.

Was erwartet Dich in den nächsten Beiträgen in diesem Blog?

Nachdem wir hier gute Gr√ľnde aufgelistet haben, Franchisenehmer zu werden, erf√§hrst Du in den n√§chsten Beitr√§gen, wie Du das richtige System f√ľr Dich findest und was dabei zu beachten ist. Sei gespannt!

 

Dein Team der Franchise Rockstars

 

BACKSTAGE bei den Franchise Rockstars

BACKSTAGE bei den Franchise Rockstars

Oft wird uns die Frage gestellt: Wer seid ihr √ľberhaupt und was macht ihr genau?!

Um diese Fragen zu beantworten, geben wir euch mit dieser Folge einen exklusiven Einblick in den Backstage-Bereich unserer Tätigkeiten und was noch alles hinter den Franchise Rockstars steckt!

Zu Gast ist heute Sandra Griebel. Als lang eingespieltes Mitglied der Franchise Rockstars weiht sie euch in unsere T√§tigkeiten im Online-Marketing-Bereich ein und welche gro√üartigen Chancen sich gerade f√ľr Franchiseunternehmen mit der Nutzung eines internen Podcasts ergeben k√∂nnen!

Seid gespannt und hört direkt rein:

Hat euch unsere Backstage-Folge gefallen? Dann freuen wir uns √ľber euer Feedback und eine rockige Bewertung auf Apple Podcasts.

Seid gespannt auf weitere Einblicke hinter unsere Kulissen!

 

ROCK ON und bleibt gesund!

Euer Franchise Rockstars Team

Viele Unternehmer sind im Online-Marketing √ľberfordert

Viele Unternehmer sind im Online-Marketing √ľberfordert

Doch trotz des Wissens um Chancen und M√∂glichkeiten sind viele Chefs insbesondere kleinerer Unternehmen mit dem Thema Online-Marketing √ľberfordert. Oft liegt dies an der Verkn√ľpfung verschiedenster Aufgabenfelder innerhalb der Chef-Etage und fehlender personeller Ressourcen. Nicht selten sind die Inhaber alles in einem – Finanzchef, Marketingleiter, Texter und „ganz nebenbei“ auch noch Handwerker … Damit digitales Marketing trotzdem gelingt und das Unternehmen gut aufgestellt in die Zukunft gehen kann, sind praktikable L√∂sungen gefragt.

Digitales Marketing ist gerade f√ľr KMU wichtig

Digitales Marketing bzw. Online-Marketing ist gerade f√ľr KMU von entscheidender Bedeutung. Denn n√ľchtern betrachtet ist es eine hervorragende M√∂glichkeit, sich auch mit √ľberschaubarem Budget und einem geringen zeitlichen Aufwand am Markt zu behaupten. W√§hrend gro√üe Unternehmen aus dem Vollen sch√∂pfen und mit fulminanten Werbekampagnen (TV-Spots, Plakatw√§nde usw.) punkten k√∂nnen, m√ľssen Betriebe andere Wege gehen. Bislang setzten diese Unternehmen oftmals auf Printanzeigen, Flyer und √§hnliche Varianten einer Firmenpr√§sentation. In Zeiten von Internet, Smartphone & Co. ist dies allerdings ein nicht sehr erfolgversprechender Weg. Vielmehr ist es quasi ein Muss, sich mit dem Thema Online-Marketing zu befassen und entsprechende Ma√ünahmen einzuleiten. Andernfalls werden sich immer weniger Kunden f√ľr das betreffende Unternehmen entscheiden.

Antworten auf wichtige Fragen finden

Es ist ein gro√ües Dilemma, dass viele KMU die wahren Ziele, W√ľnsche und Anliegen ihrer Kunden in der Vergangenheit nicht richtig in den Blick genommen haben. Oft herrschten eingeschliffene Handlungsweisen vor nach dem Motto „das haben wir schon immer so gemacht“. Doch die Kunden von heute sind anders gestrickt.

Was noch viel schwerer wiegt und die eigentliche Chance zur Umsatzsteigerung verpuffen l√§sst ist die Tatsache, dass das Alleinstellungsmerkmal des Unternehmens den Chefs und Verantwortlichen in vielen F√§llen nicht bekannt ist. Worin unterscheidet sich die eigene Firma von der Konkurrenz? Was sind die Vorteile, die ein Kunde gerade bei mir erh√§lt? Und durch welche Angebote bin ich vielleicht sogar einzigartig am Markt? Firmenverantwortliche sollten sich diese Fragen unbedingt stellen und Antworten darauf finden. Denn nur wem die eigenen Vorz√ľge bewusst sind, der kann gezielt auf seine Kunden zugehen. Die Begriffe Strategie und Zielsetzung haben viele Inhaber von KMU zwar schon einmal geh√∂rt, bislang aber leider nicht im eigenen Unternehmen verankert. Das gilt es zu √§ndern!

Mutig sein – Online-Marketing wagen!

Oft fehlt Unternehmern einfach nur der Mut, Online-Marketing zu wagen. Doch nur mit dem rechten √úberblick und der Entscheidung, einen bestimmten Kanal wirklich auszuprobieren, r√ľckt das Ziel n√§her. Halbherzige Versuche (z. B mit Facebook-Anzeigen) sind hier allerdings nicht gemeint. Besser ist eine langfristige Planung der passenden Marketing-Strategie √ľber einen Zeitraum von 6 – 12 Monaten. Die Erstellung eines guten Marketing-Mix – ggf. entwickelt unter Hinzuziehung von externen Werbefachleuten oder gemeinsam mit einer guten Online-Werbe-Agentur – wird dann in den meisten F√§llen zu einem tragf√§higen Konzept mit messbarem Erfolg f√ľhren. Einem Werbe- und Marketing-Konzept, welches sich letztlich auch leicht umsetzen l√§sst und irgendwann zum Selbstl√§ufer wird. KMU sind gut beraten, sich hier umfassend zu informieren und entsprechend wirkungsvoll zu handeln.

Was ist ein Videoblog (Vlog) und welche Vorteile bietet er Handwerksbetrieben?

Was ist ein Videoblog (Vlog) und welche Vorteile bietet er Handwerksbetrieben?

Was versteht man unter einem Videoblog (Vlog)?

Auf einem Videoblog (Vlog) k√∂nnen private User oder Unternehmen Videos mit unterschiedlichen thematischen Schwerpunkten ver√∂ffentlichen. F√ľr Unternehmen eignet sich die Nutzung eines Videoblogs, um Nutzern branchenspezifische Informationen oder werbende Inhalte in Form eines Videos zu vermitteln. Das Unternehmen kann sich mithilfe eines ansprechenden Videos besser darstellen und interessierten Nutzern Mehrwerte durch gezielte Informationen pr√§sentieren. Dies k√∂nnen beispielsweise How-to Videos sein, in denen Unternehmen Nutzern eine Wissensdatenbank zur Verf√ľgung stellen. Viele Nutzer bevorzugen Videos, um sich Wissen anzueignen, da es meist effektiver ist wichtige Inhalte vor Augen zu haben, als sie nur zu lesen.¬†

F√ľr wen eignet sich ein Videoblog (Vlog)?

Videoblogs eignen sich besonders f√ľr Handwerker, da mithilfe von authentischen Videos Vertrauen zum Kunden aufgebaut werden kann. Handwerksbetriebe begegnen Kunden auf einer neuen und modernen Ebene und pflegen ein pers√∂nlicheres Verh√§ltnis zu ihnen. Viele Unternehmen bieten ihren Kunden regelm√§√üige Mehrwerte, um die Kundenloyalit√§t aufrecht zu erhalten. Wenn auch Sie daran interessiert sind, Ihre Kunden erfolgreich an Ihr Unternehmen zu binden, k√∂nnen Sie dies mithilfe eines Videoblogs erreichen.¬†

Welche Vorteile ergeben sich f√ľr Handwerker?¬†

Handwerksunternehmen, die sich f√ľr einen Videoblog (Vlog) entscheiden, profitieren von vielen Vorteilen. Zum einen k√∂nnen sich der Betrieb sowie die Mitarbeiter pers√∂nlich gegen√ľber dem Kunden pr√§sentieren. Der Kunde bekommt einen ersten Eindruck von dem Unternehmen und lernt den Betrieb auf virtueller Ebene kennen. Handwerksunternehmen haben die M√∂glichkeit, ihre F√§higkeiten, Produkte oder Dienstleistungen durch einen Videoblog (Vlog) authentisch zu pr√§sentieren. Durch das dynamische Medium kann sich der Betrachter in die Abl√§ufe und Prozesse des Betriebes hineinversetzen und erlebt den Betrieb ein St√ľck weit mit. Das ist auch f√ľr die Mitarbeitergewinnung ein Vorteil.

Wie funktioniert die Erstellung eines professionellen Videoblogs? 

Zu Beginn wird mit Ihnen gemeinsam ein Redaktionsplan f√ľr 6 oder 12 Monate erstellt. In Abstimmung mit dem Betrieb wird ein passender Drehplan entwickelt, nach dem sich der Videodreh richtet. In der Regel findet der Dreh des Videos vor Ort im Betrieb statt. Nach erfolgreichem Videodreh folgt der Schnitt sowie die Postproduktion. Ist der Kunde mit den Inhalten und dem Aufbau des Videos einverstanden, erfolgt eine Abnahme. Das Video kann nun auf der eigenen Webseite, auf YouTube, Facebook oder einer anderen Internetplattform ver√∂ffentlicht werden und Kunden mit interessanten Mehrwerten bereichern.¬†

Fazit: Videoblog (Vlog) zur Steigerung des Firmenumsatzes nutzen 

Das Betreiben eines Videoblogs h√§lt f√ľr Unternehmen viele Vorteile bereit. Insbesondere Handwerksbetriebe k√∂nnen einen Vlog nutzen, um Vertrauen zu Kunden aufzubauen und ihren Kundenkreis erfolgreich zu erweitern. Mithilfe eines professionellen Videodrehs sowie interessanten Inhalten und einem ansprechenden Aufbau, wird der Kunde dazu animiert, mit dem Unternehmen in Kontakt zu treten. Wollen auch Sie die Vorteile des Videomarketings nutzen, um Kunden Ihr Unternehmen n√§her zu bringen, interessante Mehrwerte zu liefern und so Ihren Kundenkreis zu erweitern? Beginnen Sie jetzt mit Ihrem Videoblog (Vlog) und profitieren Sie von der Tatsache, dass noch wenige Handwerker die Vorteile eines Vlogs f√ľr sich entdeckt haben.¬†

 

In dem 8. Teil unserer Online Marketing Reihe berichten wir √ľber Chancen des Online-Marketings, aber auch da√ü viele KMUs damit √ľberfordert sind.¬†