In der heutigen Sonderfolge drehen wir den Spieß um: Lars wird von unserem Mitarbeiter Sebastian Schulze interviewt und beantwortet eingetroffene An- und Nachfragen von potentiellen Franchisepartnern rund um das Thema Franchise.

Er verrät Euch 5 maßgebliche Gründe, weshalb es sich lohnt, Franchisenehmer zu werden und sich mit einem Franchisesystem selbstständig zu machen.

Höre hier direkt ins Interview – viel Spaß!

 

Den Wunsch sich selbstständig zu machen haben viele. Der ein oder andere zukünftige Firmengründer hat dazu auch direkt eine passende Idee mit einem tollen Produkt und Konzept. Es gibt aber auch viele, die das Zeug zu einem spitzen Unternehmer haben aber noch nicht genau wissen, womit Sie in die Selbstständigkeit starten können. Und mal Hand aufs Herz… Das ist auch in Ordnung, denn man kann das Rad ja auch nicht immer neu erfinden. Daher nennen wir Dir heute fünf Gründe, Franchisenehmer zu werden und Dich mit einem Franchisesystem selbstständig zu machen.

 

1. Die Erfolgswahrscheinlichkeit für den Franchisenehmer

Hast Du dich für ein gutes Franchisesystem entschieden, übernimmst Du ein Konzept, welches bereits erprobt ist. Ein System mit vielen Standorten kann z.B. bedeuten, dass die Marke bei Deinen zukünftigen Kunden bereits bekannt ist und angenommen wird. Das gibt Dir Sicherheit und die Erfolgswahrscheinlichkeit, weitere Kunden zu gewinnen, steigen.

Dazu gibt es übrigens interessante Statistiken. Von allen neu gegründeten Unternehmen, also Startups, überleben nur ca. 20% die ersten drei Geschäftsjahre. Deutlich anders ist es im Franchisebereich. Hier sind es ca. 80%, die die ersten drei Geschäftsjahre überstehen.

Das richtige Franchisesystem kann Dir also eine relativ hohe Erfolgswahrscheinlichkeit bieten, da Dir ein gut funktionierendes Konzept oder eine starke Zentrale enorm helfen. Dir muss aber trotzdem immer bewusst sein, dass Du als Unternehmer für Deinen Erfolg selbst verantwortlich bist.

2. Du bist nicht allein mit Deinem Franchiseunternehmen

Innerhalb eines Franchisesystems wirst du Unternehmer kennenlernen, die die gleichen Interessen aber auch Sorgen haben, wie Du. Da man sich weniger als Konkurrenten sieht, gibt es die Möglichkeit vieles relativ offen zu bereden, was Dir ganz klar hilft und auch einfach guttut.

Natürlich ist die Art, wie man kommuniziert, welcher Umgang miteinander gepflegt wird usw. auch abhängig vom System und der jew. Zentrale. Generell wirst Du Dich als Franchisenehmer aber wesentlich mehr mit gleichgesinnten austauschen können, als ein komplett eigenständiger Startup-Gründer, der unter Umständen ganz auf sich allein gestellt ist.

3. Rückendeckung durch die Franchisezentrale

Wie gesagt, als Unternehmer bist Du natürlich selbst für Deinen Erfolg verantwortlich. Einige wichtige Dinge sind in einem Franchisesystem aber einfach schon erledigt, wie z.B. Marketing, Qualitätssicherung oder bestimmte Prozesse. Das verschafft Dir also Freiraum, um dich auf den Aufbau Deines Unternehmens zu konzentrieren.

4. Schneller im Geschäft durch vielfach erprobtes Franchisesystem

Dieser Punkt ist eine Folge von den bisher genannten Themen. Wenn Du in die Selbstständigkeit startest, ist es wichtig, schnellstmöglich einen Kundenstamm aufzubauen und dadurch Umsatz zu generieren. Seien wir ehrlich, umso schneller bzw. einfacher das geht, desto besser. Ein gutes Franchisesystem kann Dir dabei helfen und alles beschleunigen, wenn Du die Produkte, Strukturen, Prozesse usw. nutzt, die bereits erprobt sind.

5. Größtmögliche Selbstsicherheit als Franchisenehmer

Ein erfolgreicher Start mit einem Franchisesystem wird Dir die Selbstsicherheit geben, die Du als Unternehmer brauchst. Es gibt viele, die die Fähigkeit haben, ein toller Unternehmer zu sein, sich aber nicht trauen. Dabei gibt es eigentlich genug Möglichkeiten. In Deutschland gibt es mehr als 1.000 Franchisesysteme, in den unterschiedlichsten Größenordnungen. Es gibt sogar Systeme, mit denen man nebenberuflich in die erste Selbstständigkeit starten kann. Das kann auch ein toller Weg sein, erste Erfahrungen zu sammeln und darauf aufzubauen.

 

Wer ist eigentlich ein geeigneter Franchisenehmer?

Es gibt nicht den einen speziellen Typ, der sich als Franchisenehmer eignet. So unterschiedlich die verschiedenen Systeme sind, so unterschiedlich sind auch die Menschen, die sich mit ihnen selbstständig machen. Wir treffen immer wieder Unternehmer mit ganz unterschiedlichen Lebensläufen, die mit den verschiedensten Systemen erfolgreich sind. Zumindest eine Gemeinsamkeit erkennen wir aber immer wieder. Sie alle können sich für ihre Sache begeistern. Wenn Du das auch kannst und ernsthaft mit dem Gedanken spielst, Dich selbstständig zu machen, lohnt es sich, wenn Du dich näher mit dem Thema Franchise beschäftigst.

Was erwartet Dich in den nächsten Beiträgen in diesem Blog?

Nachdem wir hier gute Gründe aufgelistet haben, Franchisenehmer zu werden, erfährst Du in den nächsten Beiträgen, wie Du das richtige System für Dich findest und was dabei zu beachten ist. Sei gespannt!

 

Dein Team der Franchise Rockstars

 

Yeahr! Du bist dabei!

Abonniere unseren Newsletter und verpasse keine Rockstar Post!

 

Trage Dich in unsere Mailingliste ein, um die besten News und Interviews der Franchise Rockstars Szene zu empfangen.

Du hast Dich erfolgreich angemeldet!