Heute haben wir ein bereits bekanntes Franchisesystem hier bei uns im Interview: ISOTEC.
Doch statt wie üblich über das Franchisesystem zu sprechen, was der Geschäftsführer Horst Becker bereits bei Franchise Rockstars getan hat, sprechen wir heute über die Bedeutung von Marketing für Unternehmen und Franchisesysteme.
Der Leiter der Marketing-Abteilung Marcel Kluge erklärt, wie man eine Marke richtig aufbaut, welche Prozesse dafür nötig sind und wie man diese Marke einprägend am Markt etabliert.

Ein tolles Interview mit hilfreichen Tipps vom Profi!

 

Links:

Interview mit Horst Becker

ISOTEC

ISOTEC Franchise

ISOTEC Zentrale

Rockstar:

Scooter

Lieblingsbuch:

Sorge dich nicht – lebe!

 

Marcel Kluge – Marketingleitung bei ISOTEC

„Der Facettenreichtum des Marketing begeistert mich. In den verschiedensten Bereichen und Medien konnte ich Erfahrungen sammeln, die ich nun als Marketingleiter bündle. Gemeinsam im Team bespielen wir die für ISOTEC relevanten Kommunikationskanäle. Die Positionierung und strategische Ausrichtung der Marke liegen mir besonders am Herzen.“

Mit diesem Zitat beschreibt Marcel Kluge seine Tätigkeit bei ISOTEC. Als Marketingleitung koordiniert und überwacht er alle Marketing Maßnahmen und Strategien, um die bereits etablierte Marke ISOTEC mit den relevanten Kommunikationskanälen weiter zu aus- und aufzubauen.

 

Doch was macht eine starke Marke überhaupt aus?

Marcel definiert eine Marke als Strahlkraft mit einer starken Aussage nach außen – sprich an den Kunden. Es sollte das Ziel eines jeden Unternehmens sein, dessen Ziel sichtbar zu machen und zu vermitteln, wofür das Unternehmen steht.
Gleichzeitig dient eine starke Marke auch als Qualitätssiegel, welches dem Verbraucher die gleichbleibende Qualität eines Produktes garantieren soll.

Bei ISOTEC beispielsweise steht neben höchster Qualität und Handwerkskompetenz der Kunde und die Transparenz im Vordergrund. Nicht zuletzt soll durch das Auftreten der Marke das Image des Unternehmens unterstützt und stetig aufrechterhalten bzw. aufgebaut werden.

Im Interview stellt der Marketingleiter einen tollen Vergleich auf: Eine starke Marke ist vergleichsweise mit einer Person mit aussagekräftigem Charakter, eigener Persönlichkeit und einprägendem Aussehen.
Um diesen Charakter jedoch professionell und einprägsam nach außen zu tragen, ist es absolut erforderlich, die Eigenschaften und Werte in allen Kanälen gleich und kontinuierlich nach außen zu tragen.
Hier hilft eine klare Definition von Markenkern, Markennutzen und Markenpersönlichkeit, welche bestenfalls ALLE zugehörigen Partner kennen und umsetzen.

 

Absolut ausschlaggebend: Das Corporate Design

Das Corporate Design dient hier als Dreh- und Angelpunkt des Marketings. Es impliziert eine einheitliche Definition für die Farbe, die Elemente und dessen Positionierung, Schriften, Fotos uvm. Ist dieses Corporate Design einmal gefunden bzw. definiert, sollte es zu 100% zur Marke passen und auf dessen Werte einzahlen.

In einem großen Franchisesystem wie ISOTEC mit aktuell weit über 100 Standorten kommen natürlich unglaublich viele Vorstellungen und Geschmäcker zusammen, für die es quasi unmöglich ist, auf einen Nenner zu kommen.
Folglich ist es unumgänglich wie auch logisch, die drei genannten Markenelemente (Kern, Nutzen und Persönlichkeit) gemeinsam mit den Partnern auszuarbeiten und viel wichtiger noch: Sie dafür zu begeistern, sodass sie die Maßnahmen aus eigener Überzeugung ein- und umsetzen.

 

Wir danken Marcel für das tolle Interview und hoffen, dass wir euch damit wertvolle Tipps für eine starke und tolle Marke geben konntet!

Bleibt gesund,

eure Franchise Rockstars!

 


(*) Affiliate-Link:
Wenn Du auf so einen Verweislink klickst und über diesen Link einkaufst, bekomme ich von Deinem Einkauf eine Provision. Für Dich verändert sich der Preis nicht.

Yeahr! Du bist dabei!

Abonniere unseren Newsletter und verpasse keine Rockstar Post!

 

Trage Dich in unsere Mailingliste ein, um die besten News und Interviews der Franchise Rockstars Szene zu empfangen.

Du hast Dich erfolgreich angemeldet!